Fernwärme-Ausbau geht 2019 weiter – Vorbereitungen beginnen bereits jetzt

13.12.2018

Fernwärme ist eine klimafreundliche und umweltschonende Technologie. In Olching gibt es aktuell ein Leitungsnetz von über 40 Kilometern, das mehr als 1.550 Haushalte zuverlässig und CO2-frei mit Wärme versorgt.

Ab Frühjahr 2019 soll ein wichtiger Lückenschluss des Netzes gebaut werden: Die Verbindung des bestehenden Netzes auf der Nordseite der Bahnunterführung (Feursstraße) mit dem bestehenden Teil auf der Südseite in der Jahnstraße. Ab voraussichtlich Mitte März wird es daher in diesem Bereich der Hauptstraße zu Bauarbeiten kommen.
Für die Baustelleneinrichtung und als Lagerfläche soll das städtische Grundstück der Paulusgrube dienen. Vorbereitend werden hier ab dem 17. Dezember 2018 Rodungs- und Vegetationsrückschnittsarbeiten stattfinden. Diese Arbeiten sind alleine aufgrund der geplanten Nutzung als Baustelleneinrichtungs- und Lagerfläche durch die Stadtwerke Olching GmbH bedingt und stehen in keinem Zusammenhang mit einer etwaigen Erschließung des Grundstücks durch die Stadt Olching.

„Fernwärme ist eine wichtige und effiziente Heizungstechnologie, die die Stadt bei der Einhaltung der geplanten Klimaziele unterstützt. Sie wird hier vor Ort CO2-neutral produziert, womit der Ausstoß von Unmengen von Schadstoffen größtenteils vermieden wird und zudem Jahr für Jahr Millionen Tonnen an Brennstoffen spart“, sagt Thomas Grulke, Geschäftsführer der Stadtwerke Olching. „Zudem ist sie hocheffizient und bietet die beste Versorgungssicherheit unter allen Energieträgern.“

Die Stadtwerke Olching bemühen sich, die Beeinträchtigungen durch die Rodungs- und Rückschnittarbeiten so gering wie möglich zu halten. Für Anmerkungen und Rückfragen steht das Team der Stadtwerke gerne zur Verfügung: telefonisch unter 08142 – 448 468 0 und per E-Mail unter info@sw-olching.de