ENERGIE AUS
SONNENSTRAHLEN
GEWINNEN?

WIR MACHEN DAS

Herzlich Willkommen bei den Stadtwerken Olching

Als kommunaler Energieversorger können wir besonders gut auf Ihre Wünsche eingehen und verfolgen dabei unser Ziel: Für Sie die Nummer eins zu sein!

PHOTOVOLTAIK

STROMERZEUGUNG AUF IHREM DACH

Die Stadtwerke Olching liefern seit Jahren ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien und haben bereits mehrere große Photovoltaik-Projekte in Olching erfolgreich angestoßen. Ab sofort helfen wir auch Ihnen dabei, eigenen Strom zu produzieren!

Als zuverlässiges Unternehmen kümmern wir uns von der Beratung und Durchführung bis hin zur Wartung um alles. Machen Sie sich mit einer Photovoltaikanlage inkl. Speicher keine Sorgen mehr über wirtschaftliche Entwicklungen. Seien Sie maximal unabhängig und sorgen Sie für Ihre Kinder vor.

RUNDUM-SERVICE

RUNDUM-SERVICE

Wir bauen Ihnen eine maßgeschneiderte, auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Anlage auf Ihr Dach und kümmern uns auch die nächsten 100 Jahre darum!

IHR KOMPLETTPAKET

IHR KOMPLETTPAKET

Bei uns erhalten Sie vollständigen Service aus einer Hand, deshalb können wir Ihnen höchste Qualitätsansprüche garantieren und auch umsetzen.

ANSPRECHPARTNER

Benjamin Gfüllner

Vertrieb

Telefon:
08142-448 468-30

NUTZEN SIE DIE VORTEILE DER SONNENKRAFT

Völlig unabhängig von Strompreisschwankungen

Nicht verbrauchten Strom speisen Sie gegen eine Vergütung ins Netz ein

Sie speisen Ökostrom ins Netz ein und bringen so die Energiewende voran

Eine Photovoltaik-Anlage amortisiert sich innerhalb von zehn Jahren und steigert den Wert Ihrer Immobilie

Sie verbrauchen keinerlei Primärenergie und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz

STROM VOM EIGENEN DACH

Als zuverlässiges Unternehmen kümmern wir uns von der Beratung und Durchführung bis hin zur Wartung um alles. Machen Sie sich mit einer Photovoltaikanlage inkl. Speicher keine Sorgen mehr über wirtschaftliche Entwicklungen. Seien Sie maximal unabhängig und sorgen Sie für Ihre Kinder vor.

UNSER KOMPLETTPAKET

  • Bei Photovoltaik-Anlagen von den Stadtwerken profitieren Sie von unserer Erfahrung.
  • Wir bieten Ihnen ein Komplettangebot, bei dem wir Sie bei allen Schritten begleiten – von der Beratung bis zu Montage, Anschluss und Service vor Ort – Sie haben immer einen Ansprechpartner, der für Sie zuständig ist!
  • Bei uns erhalten Sie vollständigen Service aus einer Hand, deshalb können wir Ihnen höchste Qualitätsansprüche garantieren und auch umsetzen.

PHOTOVOLTAIK

PHOTOVOLTAIK FÜR DEUTSCHLAND
Photovoltaik rückt gerade im Moment wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Das liegt
vor allem daran, dass es eine saubere Energie ist, die die Umwelt nicht belastet. Auch wir tragen dazu
bei, dass der Weg zu Solarstrom aus der eigenen Photovoltaikanlage in Ihrem Haus effektiv genutzt werden kann.

Was ist Photovoltaik?

Unter Photovoltaik versteht man die Gewinnung von elektrischer Energie aus Sonnenlicht. Photovoltaik ist ein Teil der Solartechnik, die wiederum alle technischen Nutzungen der Sonnen- oder Solarenergie einschließt. Das Wort Photovoltaik setzt sich dabei zusammen aus dem griechischen „Foto“ und der Einheit für elektrische Spannung, Volt. Wobei das Wort „Foto“ für Licht steht.

Durch starke Kostensenkungen der letzten Jahre in der Produktion und die gleichzeitige Steigerung der Effizienz, zählt Photovoltaik inzwischen zu den kosteneffizientesten und auch beliebtesten Methoden der Stromgewinnung. Photovoltaik ist eine der wenigen erneuerbaren Energien, die auch durch einzelne Privatpersonen erzeugt werden kann und diese somit an der Energiewende teilhaben lässt, z.B. durch die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.

Wie funktioniert Photovoltaik?

Photovoltaikzellen bestehen aus sogenannten Halbleitern, die wiederum meist auf Silizium basieren. Die Solarzelle besteht dabei aus zwei Schichten, einer negativ dotierten Schicht oben und einer positiv dotierten Schicht unten. Die negativ dotierte Siliziumschicht besitzt einen Überschuss an Elektronen. Der positiv dotierten Schicht fehlen Elektronen. Dort wo beide Schichten aufeinandertreffen, entsteht eine neutrale Zone.

Trifft nun Licht mit ausreichender Energie auf die Solarzelle, werden Elektronen aus der neutralen Zone gelöst und es entsteht ein nutzbarer elektrischer Strom. Durch das Zusammenschalten mehrerer Photovoltaikzellen entstehen die Solarmodule, die als Photovoltaikanlage z.B. auf dem Hausdach montiert werden können.

Bei dem durch Solarzellen erzeugten Strom handelt es sich allerdings im Gegensatz zu Strom aus der Steckdose um Gleichstrom. Da man zur Nutzung in Haushalten Wechselstrom benötigt, muss dieser umgewandelt und in die benötigte Stromform, den Wechselstrom gewandelt werden. Die aus Sonne gewonnene elektrische Energie, wird daher mithilfe der Verwendung eines „Wechselrichters“ gewandelt und kann dann regulär genutzt werden.

Mittlerweile ist es kosteneffizient möglich, überschüssige Energie im Eigenheim abzuspeichern und im Anschluss auch über längere Zeiträume zu bewirtschaften und somit auch an sonnenarmen Tagen aus diesem Reservat zu schöpfen. Alternativ besteht die Option überproduzierten Sonnenstrom ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen.

Wie werden Solarzellen hergestellt?

Die meisten Solarzellen werden aus Silizium hergestellt. Silizium gehört zu den Elementen, die auf der Erde am häufigsten zur Verfügung stehen. Silizium kommt auf der Erde in Form von Quarzsand oder Quarzkies vor und wird in einem aufwendigen chemischen Prozess bei Temperaturen von über 2.000° Grad Celsius daraus gewonnen. Für die Herstellung von Solarzellen wird sogenanntes Solarsilizium benötigt, das eine hohe Reinheit besitzen muss.

Der Prozess zur Herstellung von Solarzellen ist zwar sehr aufwendig und energieintensiv, moderne Solarzellen können die hierfür benötigte Energie jedoch bereits in 1,5 bis 4 Jahren kompensieren, so dass sich darüber hinaus eine positive Energiebilanz ergibt.

Nach der erfolgreichen Gewinnung des Solarsiliziums wird es in dünne Scheiben von 0,18 mm, den sogenannten Wafer, geschnitten. Die Wafer durchlaufen nun noch verschiedene chemische Prozesse und werden anschließend mit den notwendigen Lötstellen und Leiterbahnen versehen und zu Modulen zusammengefasst. Die Module können nun wiederum zu netzgekoppelten Anlagen oder Inselsystemen zusammengeschlossen werden. In Gegenden ohne Netzanbindungen werden Photovoltaikanlagen oft mit Batterien oder anderen Speichersystemen gekoppelt, um eine konstante Stromversorgung sicherzustellen, auch bei zeitweise niedrigerer Sonneneinstrahlung.

Wie langlebig ist eine Photovoltaikanlage?

Photovoltaik hat sich über viele Jahre in verschiedenen Anwendungen bewiesen. Bereits seit den 60-iger Jahren nutzte die Raumfahrt diese Technik erfolgreich zur Energiegewinnung.

Bis heute wurden in Deutschland viele tausend kleine und große Anlagen seit den 1990er Jahren installiert und erfolgreich in Betrieb genommen. Derzeit rechnet man bei einer Photovoltaikanlage mit einer ungefähren Lebensdauer von ca. 30 Jahren. Im Anschluss nach einer Erneuerung kann das Deckglas der Metallrahmen und auch teilweise die Solarzellen z.B. für die Herstellung neuer Solarmodule recycelt und wiederverwertet werden.

Was ist der Unterschied von Photovoltaik und Solarthermie?

Photovoltaik und Solarthermie sind technische Verfahren, um aus dem Licht bzw. der Strahlung der Sonnenenergie Energie zu gewinnen. Als Solarenergie kann grundsätzlich sowohl Wärme als auch elektrischer Strom verstanden werden. Bezieht man sich in Folge jedoch auf Solarenergie zum Heizen ist genau genommen von Solarthermie die Rede. Spricht man von Solarenergie in Form von elektrischem Strom, gewinnt man diesen am direktesten durch Photovoltaik.

Zum Prozess der Stromerzeugung nutzt die Photovoltaikmethode Solarzellen, während sich die Solarthermie zur Wärmeerzeugung den Sonnenkollektoren bedient.

Spricht man über Stromerzeugung aus Photovoltaik ist daher in kleinem Maßstab von Photovoltaik (PV) Anlagen, in größerem Maßstab von Solarkraftwerken oder Photovoltaikkraftwerken die Rede. Bei der Solarthermie kommen Solarwärmeanlagen, Solarheizwerke bzw. Solarthermie Heizwerke zum Einsatz. Diese dürfen jedoch nicht mit thermischen Solarkraftwerken verwechselt werden, in denen in industriellem Maßstab die gewonnene Wärme in Strom umgewandelt wird.

Mit Blick auf die Zukunft unserer Erde und die Klimaerwärmung sind Photovoltaikanlagen auf jeden Fall eine sehr gute und umweltschonende Investition.

OBEN Tel.: 0 8142 / 448 468 - 0